• Zentralorchester

    Die erste Probe des zentralen Orchesters der Gebietskirche Sachsen/Thüringen – damals bestehend aus 20 fortgeschrittenen Laienmusikern – fand 1982 statt. Aus diesem bescheidenen Musizierkreis entwickelte sich im Laufe der Jahre ein achtbares Orchester, das bezüglich seines Aufbaus dem klassischen Sinfonieorchester gleicht und entsprechende Musikwerke aufführen kann. 

  • Zentralchor

    Den Zentralchor der Neuapostolischen Kirche Sachsen/Thüringen bilden die Kammerchöre der heutigen Kirchenbezirke Leipzig und Plauen. Seinen Ursprung hat der Zentralchor in dem im Jahre 1980 gegründeten Jugendchor Leipzig. Danach folgten die Chorgründungen in weiteren Bezirken. So blickt der heute ca. 80 Sänger zählende Chor in diesem Jahr auf sein 37jähriges Bestehen zurück.